Antioxidantien helfen gegen freie Radikale

Was sind Antioxidantien?

Antioxidantien sind chemische Verbindungen, die uns vor Krankheiten schützen und aktiv zur Verlangsamung der Hautalterung beitragen. Sie tragen unter Anderem zum Gleichgewicht zu den im Körper befindlichen freien Radikalen bei.

Auch wenn freie Radikale generell verteufelt werden, sind sie ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems gegen den Kampf gegen Viren und Bakterien. Ein Überwiegen der freien Radikalen kann zur Entstehung vieler Krankheiten beitragen aber auch den Alterungsprozess beschleunigen.

In welchen Lebensmitteln stecken viele Antioxidantien?

Antioxidantien kommen in Form von Vitamine A, C und E, Carotinoide,Selen und Zink also prinzipiell in jedem Lebensmittel vor, dass man als „gesund“ bezeichnen kann. Besonders reichhaltig kommen sie in Nüssen, Tomaten, Blaubeeren, Kaffee, Rotwein, Kartoffeln, Spargel und Zwiebeln vor. Aber auch die meisten Kohlsorten wie Grünkohl, Rosenkohl oder Brokkoli sind ein wichtiger Lieferant.

Antioxidantien sind in Tomaten, Brokkoli und anderen Lebensmitteln enthalten.

Das richtige Gleichgewicht zählt

Letztendlich kommt es natürlich auf das richtige Gleichgewicht an. Im normalen Berufsleben lässt sich natürlich eine gesunde Ernährung und ein stressiger Alltag leider nur schwer unter einen Hut bekommen. Dennoch sollte man es sich täglich ins Gedächtnis rufen, da eine gesunde Ernährung auch deutlich die Lebensqualität steigert.

Wie informativ ist der Beitrag?

Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1