Gesunde Ernährung mit Gemüse

Gesunde Lebensmittel wie Gemüse sollten ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Ernährung sein. Denn sie liefern wertvolle Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Neben einem hohen Gehalt an Ballaststoffen, versorgen sie uns auch zusätzlich mit Wasser. Durch den hohen Flüssigkeitsanteil tragen sie aktiv zur Entsäuerung unseres Körpers bei. In unserer Region finden wir eine große Auswahl an Gemüsesorten.

Obst und Früchte

Obst und Früchte sind sehr gesunde Lebensmittel, welche uns schon in geringen Mengen unseren Tagesbedarf an Vitaminen decken. Besonders im Frühjahr und Sommer finden wir eine breite Auswahl an Obst und Früchten. In vielen Früchten sind besonders wertvolle Antioxidantien und Mineralstoffe enthalten.

Gesunde Lebensmittel wie Granatapfel sind reich an Vitaminen.
Granatapfel, ein gesundes Obst reich an Vitaminen

Kräuter und Gewürze

Mit Kräutern können wir unsere Mahlzeiten zusätzlich verfeinern. Auch als Heilmittel werden sie ebenfalls oft eingesetzt. Sie können außerdem sehr beruhigend auf unseren Körper wirken, wie zum Beispiel Baldrian. Andere helfen aktiv bei Verdauungsproblemen. Getrocknet können wir sie auch als Tee zu uns nehmen. Gewürze dienen zur geschmacklichen Verfeinerung unserer Mahlzeiten. Denn ohne Gewürze wären unsere Speisen eher geschmacklos. Pfefferminze, Korkuma und Bockshornklee gelten als besonders gesunde Lebensmittel. Besonders Korkuma ist reich an Antioxidantien und enthält bis zu 5% ätherische Öle. Dies soll sich auch sehr positiv auf die Verdauung auswirken.

Gesunde Getreide

Getreide machen einen großen Teil unserer Ernährung aus. Neben Brot, Brötchen oder als Teig nehmen wir fast täglich alle Arten von Getreide zu uns. Besonders auf Weißmehl sollten wir komplett verzichten. Trotzdem wird Weißmehl meist in Brot, Brötchen und Kuchen verarbeitet. Es hat außerdem einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten und treibt so den Blutzuckerspiegel rasch in die Höhe. Anstatt Weißmehl sollten wir nur Vollkornmehl verwenden. Auch Urkorngetreide wie Emmer oder Dinkel sind eine gute Alternative. Aber Lebensmittel wie Gemüse sollten wir in unseren Mahlzeiten natürlich bevorzugen.

Nüsse und Samen

Nüsse sind durch den hohen Fettanteil sehr gesund. Außerdem senken Sie den Cholesterinspiegel und enthalten auch sehr viele Vitamine. Durch die enthaltenen Ballaststoffe sorgen sie für ein schnelles Sättigungsgefühl. Zink, Magnesium, Eisen und Selen machen sie außerdem zu einem sehr gesunden Lebensmittel. Aber auch Samen sind besonders reich an Ballaststoffen, ungesättigten Omega-3-Fettsäuren und sekundären Pflanzenstoffen. Beispielsweise haben die darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wie Lignane eine antioxidative Wirkung und sorgen dadurch für ein Gleichgewicht zu den im Körper befindlichen freien Radikalen.

Fette und Öle

Fette haben ja den Ruf ungesund zu sein. Dabei sind gesunde Fette sehr wichtig für unseren Körper. Einfach ungesättigte Fettsäuren schützen unsere Organe und sind außerdem leicht verdaulich und bekömmlich. Besonders Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren kann unser Körper nicht selbst produzieren. Sie sollten durch unsere Ernährung zugeführt werden. Aber ein Übermaß an Omega-6 Fettsäuren kann zu Entzündungsreaktionen führen.